Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert Versand innerhalb von 24h 14 Tage Rückgaberecht Click & Collect: Abholung im Laden

Die Sache mit der Merinowolle

Hersteller wie Icebreaker verarbeitet sie von der Socke, über die Unterwäsche, bis hin zu den Jacken. Woolpower macht aus ihr warme Isolationsunterwäsche, wenn es draußen mal wieder so richtig kalt wird. Ortovox nutzt sie für anspruchsvolle und technische Alpinbekleidung. Super Natural kombiniert mit ihr Synthetik und macht daraus bequeme Freizeit- und Sportkleidung: Die Rede ist von der Merinowolle. Frei nach dem Motto: „Was Schafen gut tut, kann dem Menschen nicht schaden“, nutzen wir die positiven Eigenschaften dieser besonderen Naturfaser. Die feine, stark gekräuselte und weiche Faser nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf und transportiert sie auch wieder ab. Sie trocknet nach dem Waschen schnell und ist zudem geruchshemmend-sprich: ein lästiger Schweißgeruch bleibt auch nach häufigerem Tragen aus. Insgesamt temperiert die Merinowolle sehr gut und eignet sich auch als isolierende Wattierung in Jacken. Wird die Jacke doch mal ungewollt nass, kühlt die Merinowolle den Körper nicht aus, sondern behält zu einem gewissen Grad ihre isolierende Funktion bei. Nicht ohne Grund findet man mittlerweile Merino-Teilchen als Unterwäsche, normale T-Shirts, Longsleeves, Hosen oder auch als Pullover und sogar als Hemden.

Aber schauen wir uns mal an, was alles passiert, bis die Wolle des Schafes als Kleidungsstück bei uns am Körper landet.

Die Hersteller achten darauf, dass die Schafe auf Farmen gehalten werden, bei denen ihnen genügend Freilauf in natürlicher Weidelandschaft zur Verfügung steht. Für ausreichend Futter und Wasser ist gesorgt und wenn es sehr kalt oder heiß sein sollte, wird der Herde durch den Farmer Unterschlupf geboten. Ist das Wollkleid ausreichend gewachsen und die Jahreszeit passend, werden sie Schafe geschoren. Das zu recht umstrittene Mulesing ist von den Herstellern verboten. Ist das Schaf geschoren, wird die Rohwolle gereinigt und dann zu einem Garn verarbeitet. Anschließend kommt sie in die Weberei und aus dem Stoff werden dann die Kleidungsstücke hergestellt.

Merino-Kleidung eignet sich super für fast alle sportlichen Ansprüche im Sommer als auch im Winter und trägt sich aber auch im Alltag sehr gut. 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel