Flor Cuenca am 1.3. im Basislager

Flor Cuenca...

...ist eine peruanische Bergsteigerin, die seit einigen Jahren in Karlsruhe lebt. Sie ist die einzige Frau aus Peru, die bisher 8000er bestiegen hat. Bisher stand sie auf dem Cho Oyu in Tibet, der sechst höchste Berg der Welt - 8.188 m, und dem Manaslu in Nepal mit 8.156 m.

Am Freitag, 1.3.2019 berichtet sie im Basislager von ihren Expeditionen. Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr. Eintritt:10 €.

Ein Bildwandkalender mit Fotografien, die Flor selbst auf Ihren Expeditionen aufgenommen hat, ist ebenfalls im Basislager erhältlich. Der gesamte Erlös von Vortrag und Kalender wird in ihre nächste große Expedition einfließen.

Wir freuen uns, Flor auf diesem Weg unterstützen zu können und natürlich auf zahlreiche interessierte Besucher.

Ein paar Sätze von Flor über sich:

"Die Liebe zu den Bergen wurde mir im wahrsten Sinne in die Wiege gelegt. Denn aufgewachsen bin ich im Hochland der peruanischen Anden und seit ich denken kann verspürte ich den Drang hinaufzusteigen und wenn möglich die Gipfel, zu denen ich sehnsüchtig hinauf sah, zu erklimmen. In den Anden habe ich bereits mehrere Fünftausender und Sechstausender bestiegen. Das ist ein Kompass für mich zu den Achttausendern im Himalaya. Zwei davon, den Cho Oyu 8201m und den Manaslu 8163m in Himalaya habe ich 2016 und 2017 schon bezwungen, 2018 spielte beim Versuch, die beide Gasherbrum-Gipfel in Karakorum zu erreichen leider das Wetter nicht mit. Den erheblichen finanziellen Aufwand für meine Expeditionen bestreite ich größtenteils selbst. Als "Anschubfinanzierung" für meine nächste große Tour habe ich einen Fotokalender 2019 mit eigenen Aufnahmen von Bergen aus Südamerika und dem Himalaya gestaltet. Für alle Berg-Begeisterte könnte er ein ideales Geschenk sein, und damit würdet ihr mein Project unterstützen."

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.